Die Sache mit den Bienchen und den Blümchen ...

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

In § 34" Die Zulassung der Kleintierhaltung" unserer Satzung heisst es im Absatz

(2) Der Vorstand soll die Bienenhaltung fördern. Er bestimmt die Zahl der Völker, den Standort und etwaige Schutzmaßnahmen. Der Bienenhalter hat eine Bienenhalterhaftpflichtversicherung nachzuweisen.

Viele andere Kleingärtnervereine haben in den Reihen ihrer Mitglieder den einen oder anderen Hobbyimker oder sie arbeiten mit einem der Gelsenkirchener Imker zusammen. Ihre Gartenpächter haben den wichtigen Beitrag der Honigbienen zur Bestäubung und deutlichen Ertragssteigerung beobachten können und ihren Wert schätzen gelernt.

Uns ist es gelungen, auch für unsere Anlage einen Imker zu gewinnen, der eine kleine Anzahl von Bienenvölkern im Frühjahr 2015 in unserer Anlage aufstellen wird.

Es handelt sich dabei um den Hobby-Imker Günter Schulz, der durch Funk und Fernsehen als Ruhrpott-Imker eine gewisse Berühmtheit erlangt hat. Er bietet uns an, für Interessierte Einführungen in das Hobbyimkern anzubieten. Solche AG's und Kurse hat er bisher auch schon an mehreren Gelsenkirchener Schulen erfolgreich abgehalten. Auch bei uns soll die Vereinsjugend die Arbeit der Bienen entweder aus sicherer Entfernung oder unter seiner Anleitung sogar aus nächster Nähe beobachten können.

Wir haben dazu gemeinsam mit ihm einen Standort gefunden, der alle Aspekte erfüllt

  • Mindestabstand von 2 Metern zu Wegen, Parzellen und von Menschen genutzten Flächen
  • Günstige Start- und Flugbedingungen für die Bienen
  • Witterungsschutz vor zu intensiver Sonneneinstrahlung und den vorherrschenden Niederschlägen aus West- bis Südwest.

Die Aufstellung wird im hinteren Teil der Wiese vor dem Vereinsheim erfolgen.

Mit der Aufstellung der Bienenvölker können wir die Verpflichtungen aus der Satzung hervorragend erfüllen. Wir sind sicher, dass auch alle Gartenpächter nach kürzester Zeit eine deutliche Erragssteigerung in ihren Gärten wahrnehmen werden, da Honigbienen artenrein bestäuben, d.h. z.B. dass während der Apfelblüte vorwiegend nur Apfelblüten angeflogen werden. Dies ist bei andern Bestäubern nicht der Fall.

 

 

 

 

 

 

 

 

Anmeldung

Nächste Termine

Wir bei facebook