Frostgefahr!

Die ersten Nächte mit schon recht strengen Nachtfrösten liegen bereits hinter uns. Und es gab bereits die ersten Frostschäden z.B. geplatzte Wasserhähne.

Es ist also wieder höchste Zeit, die Wasserleitungen im Garten winterfest zu machen.

Für alle neuen Gartenfreunde hier nochmal die Vorgehensweise:

  1. Sperrventil im Wasserschacht vollständig schließen, damit ist der Zufluss von der Hauptwasserleitung gekappt,
  2. Alle Wasserhähne im Garten öffnen, es sollte nun nirgendwo mehr Wasser austreten können,
  3. An der tiefsten Stelle des Leitungssystem das Entlassventil öffnen und
  4. am Sperrventil das kleine  Lüftungsventil öffnen, damit das Wasser aus den Leitungen möglichst vollständig abfließen kann.

In dem Zustand kann alles bis zum Früjahr verbeleiben. Es kann nicht schaden, wenn man in den Wasserschacht Isoliermaterial zum Schutz der Wasseruhr einbringt.

Im Frühjahr,, wen keine Frostgefahr mehr droht, geht es dann in der umgekehrten Reihenfolge,

  1. am Sperrventil das Lüftungsventil schließen,
  2. das Entlassventil an der tiefsten Stelle schließen,
  3. alle Wasserhähne schließen, und
  4. das Sperrventil im Wasserschacht öffnen.

Wobei es aber nicht schaden kann, wenn man Punkt 3. und 4. vertauscht, damit alle Leitungen erstmal mit Frischwasser durchspült werden.

Anmeldung

Nächste Termine

Wir bei facebook