CORONA - Verhaltensregeln

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Verhaltenskatalog:
· Kleingartenanlagen dürfen und sollen für Vereinsmitglieder und die Öffentlichkeit geöffnet bleiben, Es gelten die Regelungen der Coronaschutzverordnung (CoronaSchVO) des Landes NRW in der Fassung vom 31.03.2020 sowie der Allgemeinverfügung der Stadt Gelsenkirchen zur Bekämpfung der Weiterverbreitung des Corona-Virus vom 26.03.2020
· Der Vorstand, einzelne Mitglieder des Vorstandes, beauftragte Personen und jedes Mitglied und Besucher des Vereines haben für die Einhaltung der CoronaSchVO und der o.g. Allgemeinverfügung Sorge zu tragen
· Bei Verstößen gegen die CoronaSchVO oder die o.g. Allgemeinverfügung ist die Polizei oder der Kommunale Ordnungsdienst der Stadt Gelsenkirchen zu informieren. Die betrifft insbesondere die Regelungen der §§ 11 und 12 der CoronaSchVO zur Kontaktreduzierung im öffentlichen Raum (Verbot von Veranstaltungen und Versammlungen, Verbot von Zusammenkünften und Ansammlungen von mehr als zwei Personen).
Zulässig sind Zusammenkünfte von mehr als zwei Personen in folgenden Fällen:
1. Verwandte in gerader Linie,
2. Ehegatten, Lebenspartnerinnen und Lebenspartner sowie in häuslicher Gemeinschaft lebende Personen,
3. die Begleitung minderjähriger und unterstützungsbedürftiger Personen,
4. zwingend notwendige Zusammenkünfte aus geschäftlichen, beruflichen und dienstlichen sowie aus prüfungs- und betreuungsrelevanten Gründen,
5. bei der bestimmungsgemäßen Verwendung zulässiger Einrichtungen unvermeidliche Ansammlungen (insbesondere bei der Nutzung des Öffentlichen Personennahverkehrs).
- Veranstaltungen und Versammlungen (Merkmale: Organisator/Verantwortlicher,festgelegter Rahmen) sind auch auf privaten Flächen (eigener Kleingarten) nach der CoronaSchVO untersagt. Locker Zusammenkünfte (Geburtstagsfeiern im kleinen Rahmen, gemeinsames Essen) sind auf privater Fläche zwar nicht untersagt, allerdings gilt auch für diesen privaten Bereich der Appell, soziale Kontakte zu reduzieren, soweit es irgend geht!
· Der Vorstand kann bei Zuwiderhandlungen sein Hausrecht in Anspruch nehmen und einen Platzverweis ( Hausverbot für die gesamte Anlage ) gegen uneinsichtige Personengruppen aussprechen und nötigenfalls mit den vorgenannten Ordnungsbehörden durchsetzen
· Der Betrieb von Vereinsheimen und Kinderspielplätzen ist untersagt

Anmeldung

Nächste Termine

Wir bei facebook